Professional Agile Coaching Lehrgang
Modul 4

Coaching-Lab

Wien, 6.12.2018 oder 8.2.2019 (Sie wählen Ihre Präferenz)

Fahrradfahren kann man nicht im Trainingsraum durch Theorie erlernen. Genauso verhält es sich schlussendlich beim Coaching. In den Modulen der Ausbildung zum Professional Agile Coach erleben Sie neben jeder Menge Praxis auch die Hintergründe des Coachings in tiefgehender Form. So richtig zur Sache geht es mit Ihrer Praxis jedoch erst im Coaching-Lab. Seien Sie Coach in einer sicheren Umgebung.

Peter L. und Carolina E. arbeiten seit einigen Monaten als agile Coaches in einem Unternehmen, das beschlossen hat, sich zu „agilisieren“. Beide haben schon diverse Schulungen absolviert, waren auf ein paar Konferenzen zum Thema Agilität und sind auch schon mit einschlägiger Literatur vertraut.

Anfangs waren die meisten im Unternehmen begeistert von der Idee, „agil“ zu werden. So auch die Teams, denen Peter und Carolina als agile Coaches zur Seite stehen. Doch schon bald tauchten die ersten Probleme und Hindernisse auf.

Die Stimmung in ihren Teams lässt immer öfter zu wünschen übrig, was sich spürbar negativ auf die Zusammenarbeit und die Ergebnisse auswirkt. Immer wieder stehen sie Konfliktsituationen gegenüber.

Und der Faktor Mensch rückt immer mehr in den Fokus. Die beiden entwickeln langsam das Gefühl, dass zur Erzielung wirklicher Agilität weit mehr als Scrum & Co. gehört. Oder besser: dass Scrum & Co. wesentlich mehr benötigen als Schulung, Konferenzen und den Glauben an das geschriebene Wort.

Welche Rolle spielt dieses Modul in Ihrer Ausbildung?

Das Coaching-Lab stellt für die LehrgangsteilnehmerInnen gleichzeitig ein Potenzial-Lab dar. Hier lernen Sie als Coach selbstverantwortlich mit Klienten in unterschiedlichen Formaten zu arbeiten. Vom Einstieg bis zum Abschluss einer Coaching-Session werden alle Phasen eines Coachingsprozesses durchlaufen und eingehend geübt.

Im Laboratorium des Potenzialfokus Center befinden sich 1 bis 2 TeilnehmerInnen in realen Coachings im Beratungsraum, während die anderen TeilnehmerInnen die Coaching-Sessionim Beobachtungsraum verfolgen können. Durch das vom Institut entwickelte Beobachtungslernen werden die Lernerfahrungen unmittelbar genutzt. Anhand von Aufzeichnungen der Coaching-Sequenzen werden die Abläufe potenzialfokussiert reflektiert, Gelingendes verstärkt sowie Entwicklungsfelder bearbeitet.

Das Coaching-Lab ist ein „Special“ des Potenzialfokus Centers und bietet eine einmalige Trainings-Möglichkeit im Rahmen von Coaching-Lehrgängen, die Ausbildungs-TeilnehmerInnen praxisfest macht. Die zahlreichen unterschiedlichen Themen und Abläufe der Lab-Session geben den TeilnehmerInnen vor allem Sicherheit im Umgang mit ihren KlientInnen und GesprächspartnerInnen in ihrem Praxisfeld. 

In dieser Phase des Lehrgangs wird auf Flexibilität und Agilität im Coachingprozess fokussiert. Die AusbildungsteilnehmerInnen können gut die Dynamik in Coachingprozessen beobachten und nutzen lernen. Dabei wird vor allem auch die Beobachtungskompetenz durch das Setting des Labs hervorragend weiterentwickelt.

 

Lernziele

  • Beispiele aus der eigenen Praxis in Coaching-Settings erproben
  • Coachingprozess live erleben und selbst gestalten
  • Dynamik eines Coaching-Prozesses verstehen lernen
  • Integration in den persönlichen Entwicklungsprozess als agiler Coach

 

Inhalte

  • Nutzung einer Lab-Umgebung mit Videotechnologie
  • Anwendung eigener Coaching-Fälle in der Kleingruppe
  • Potenzialfokussiert Beobachten und Reflektieren
  • Coaching-Tools auf ihre Tauglichkeit in unterschiedlichen Settings kennenlernen

Nächste Termine

6.12.2018 oder 8.2.2019

Ort

Wien, Österreich

Ihr Trainer

Dr. Günter Lueger

Coaching-Pionier, Gründer und Leiter des Potenzialfokus Center

Dr. Günter Lueger gilt als einer der Pioniere des Coachings. So begann er schon früh mit den Autoren des lösungsorientierten Ansatzes, Steve DeShazer und Insoo Kim Berg, sowie mit Gunther Schmidt, dem Pionier der Systemischen Therapie, eng zusammenzuarbeiten.

In seiner Tätigkeit als Universitätsprofessor vertiefte Günter die Coaching-Konzepte in Hinblick auf ihre praktische Anwendung im Management und in der Personalentwicklung.

Bereits im Jahr 2002 war er wissenschaftlicher Leiter des weltweit ersten Studienganges für Coaching und Lösungsorientiertes Management.
Günter ist der Österreich-Koordinator des weltweiten „Solution Management Networks“ und war 2006 der Veranstalter des ersten in Österreich stattfindenden Weltkongresses „Solution-Focused Management“.

Als Begründer des Potenzialfokus Centers hat Dr. Günter Lueger – u.a. auf Basis des lösungsorientierten Ansatzes – maßgebliche Coaching-Konzepte entwickelt und weiter ausgebaut. So ist er Autor des ReTOOLings und der Mikro-Elemente (z.B. Solution Focused Rating etc.) für die Implementierung der Prinzipien des Funktionierens von Lösungen in die innere Logik von Management-Instrumenten.

Günter ist Lehrbeauftragter an der Universität Wien, der Wirtschaftsuniversität Wien, der ESCCA in Angers (Frankreich) sowie für zahlreiche Universitätslehrgänge und Fachhochschulen im In- und Ausland. Er ist Autor zahlreicher Publikationen zum Themenkreis ReTOOLing, Solution-Management und Personal- und Change-Management. Dazu erhielt er den Senator Wilhelm-Wilfing-Forschungspreis der Wirtschaftsuniversität für bedeutsame Buchveröffentlichungen.

KontaktiEREN SIE UNS
Wir freuen uns auf Sie

Bei Interesse nehmen Sie bitte hier direkt Kontakt mit uns auf. Auf Grund der limitierten Teilnehmerplätze für die Lehrgänge führen wir mit jedem/r InteressentIn ein Orientierungsgespräch.

11 + 2 =

Impressum - Datenschutz

© 2018 Potenzialfokus Center und Agile Experts e.U.

Jetzt zum Newsletter anmelden. Laufend Infos & Tools zu Professional Agile Coaching. 

Datenschutz

Ihre Anfrage zu unserem Newsletter war erfolgreich. Sie erhalten in Kürze eine Email zur Bestätigung.